Giganten der Meere

Trotz schlechten Wetters fanden sich die Schülerinnen und Schüler bei bester Laune am Morgen des 12.11.2019 in der Schalterhalle des Salzburger Hauptbahnhofs ein. Große Freude war in den Gesichtern der Drittklasslerinnen und Drittklassler zu lesen, als sie ihre „Schützlinge“ aus der 1A wieder begrüßen durften.

Am späten Vormittag war es dann endlich soweit – wir erreichten den Lokschuppen in Rosenheim und begaben uns auf eine Zeitreise in das Erdmittelalter! Sogleich „tauchten“ wir ein in die faszinierende Welt der Ur-Ozeane und besichtigten die Ausstellung, bei der die Schülerinnen und Schüler aus dem Staunen gar nicht mehr herauszukommen schienen! Dank einer Unmenge an Saurierfossilien unterschiedlicher Größenordnungen, originalgetreuen Nachbildungen, die über den Köpfen der Kinder und Jugendlichen Szenen aus grauer Vorzeit nachstellten, und einem digitalen Paläoaquarium – dem größten seiner Art in Europa – gewannen wir einen lebhaften und erstaunlichen Eindruck von diesen geheimnisvollen Lebewesen.

Danach ging es an die Arbeit! Im Rahmen von Workshops durften die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Erinnerungsstücke an diesen Ausflug gestalten: die einen bedruckten Stoffbeutel mit Unterwassersauriern, während andere Gipsabdrücke von ebendiesen anfertigten, die die Kinder beim Ausgießen der Formen, uns Lehrpersonen erst beim Transport zum Bahnhof in Rosenheim zum Schwitzen brachten. Im Zug zurück nach Salzburg konnten wir unsere Eindrücke an diesen rundum gelungenen Ausflug in das Reich dieser mysteriösen Urzeitgiganten Revue passieren lassen!

Zurück