Eisriesenwelt

Zu Besuch in der größten Eishöhle der Welt

Wir, die 3D und unsere Parallelklasse 3B waren am Donnerstag der ersten Schulwoche, anlässlich des Wandertags, in der Eisriesenwelt Werfen.

Pünktlich um 8:00 Uhr morgens machten wir uns auf den Weg Richtung Werfen. Nach einer aufregenden Busfahrt mit vielen Kurven und einem anschließenden, kurzen Fußmarsch gelangten wir zur Talstation der Seilbahn. Diese brachte uns, nach einem weiteren kleinen Fußmarsch – der uns aber durch eine Gämse versüßt wurde – zum Eingang der Eisriesenwelt. Dort wurden wir mit Karbidlampen und einem netten Führer ausgestattet, der uns allerlei über die Entdeckung der Höhle, die beeindruckenden Eisskulpturen und ihre Entstehung, und das Urnengrab des Alexander von Mörk, das sich ebenfalls in der Höhle befindet, erzählte. Insgesamt erklommen wir 1400 Stufen – 700 aufwärts und 700 wieder zurück! Im Anschluss machten wir eine kurze Jausenpause beim Wirtshaus vor der Seilbahn.

Danach machten wir uns, etwas durchgefroren, aber glücklich wieder auf den Heimweg.

Zurück