Ursulafest

Am 20. Oktober feierte die Schulgemeinschaft von St. Ursula mit Pfarrer Gottfried Laireiter das Fest der heiligen Ursula. Das Thema des Gottesdienstes „Ihr sollt meine Zeugen sein“ wurde durch Texte, Bibelworte und Lieder aufbereitet und aktualisiert. In einem Dialog stellten Schülerinnen der Oberstufe gemeinsam mit Schülerinnen der ersten Klasse die heilige Ursula und ihre Legende vor.

Am Ursulafest kam auch ein lange geplantes Projekt zum Abschluss. Für alle Klassen und Funktionsräume wurden Kreuze und Bilder, die die heilige Angela zeigen, besorgt. Die neuen Kreuze sind aus Olivenholz gearbeitet und wurden in Bethlehem geschnitzt. Mit der Herstellung von Holzarbeiten verdienen christliche Familien in Bethlehem ihren Lebensunterhalt. Schwester Marina erzählte am Ende des Gottesdienstes von ihrer Begegnung mit einem Schnitzer in Betlehem. Für die Bilder wurden Darstellungen der heiligen Angela aus verschiedenen Ländern und mit unterschiedlichen Botschaften ausgewählt. Die Klassenvorstände werden gemeinsam mit ihren Klassen darauf achten, dass die Kreuze und Bilder in den Räumen einen guten Platz bekommen. Wir bedanken uns bei Sr. Gerlinde Kauba, die das Projekt geplant und durchgeführt hat.

Zu den Traditionen rund um das Ursulafest gehört auch die „missio-Aktion“. Schülerinnen der 3c haben wieder fair gehandelte Schokopralinen und Fruchtgummitiere verkauft. Mit dem Erlös werden Jugendprojekte unterstützt.

Zurück